Neue Förderprogramme für Schulen und Kitas

Aktualisiert: Okt 7

In Erwartung einer vierten Welle an Corona-Infektionen und unter großem politischen Druck, nicht erneut Schulen schließen und zum Distanzunterricht übergehen zu müssen, haben die Bundesregierung und einige Landesregierungen erneut finanzielle Mittel für die Anschaffung von Raumluftfiltergeräten und CO2-Ampeln bereitgestellt.


Bereits im ersten Herbst der Pandemie machten viele Schulen und Kindertagesstätten die Erfahrung, dass die Belüftung der Räumlichkeiten mit den Fenstern möglichst bedarfsgesteuert erfolgen sollte, um nicht zu sehr von den Außenbedingungen beeinträchtigt zu werden. Da CO2-Ampeln nicht nur diese Aufgabe erfüllen, sondern auch wesentlich preiswerter als Luftfilteranlagen sind, bietet sich ein Einsatz auch weiterhin an.


Die Anschaffung entsprechender Produkte wird in der Regel an drei Bedingungen geknüpft:

- Basis des Geräts ist ein NDIR CO2-Sensor (keine Surrogate wie VOC!)

- Eine sichtbare Alarmfunktion ist enthalten oder

- Eine akustische Alarmfunktion ist enthalten


Unsere Produkte DKCO2-Light, DKCO2-MiniLight, DKCO2-LightBoard, AM7000, tSENSE und eSENSE FAI erfüllen diese Anforderungen.


Aktuelle Förderungen

Wenn Sie für eine Schule oder Kindertageseinrichtung in einem der folgenden Bundesländer CO2-Ampeln beschaffen, können Sie von einer finanziellen Förderung profitieren:


Rheinland-Pfalz

12 Millionen Euro, Zuwendungsfähig sind die kommunalen sowie freien Träger der Schulen

Bis zu 50% der Kosten (maximal 750 € pro Raum) werden bezuschusst.

Quelle: Förderung der Verbesserung der Lüftungssituation in Schulräumen, Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung vom 27. August 2021 aus dem Amtsblatt.


Niedersachsen

20 Millionen Euro für die Schulträger

Bis zu 80% werden gefördert

Quelle: Förderrichtlinie Lüften an Schulen, veröffentlicht am 8. September 2021 durch das Niedersächsische Ministerialblatt.


Baden-Württemberg

60 Millionen Euro für Schulen, 10 Millionen Euro für Kindertageseinrichtungen

Bis zu 50% des Investitionsbetrags werden bezuschusst

Gemäß „Förderrichtlinie des Kultusministeriums zum Förderprogramm für die Anschaffung von mobilen Raumluftfiltergeräten und von CO2-Sensoren durch öffentliche und freie Träger für Schulen und Kindertageseinrichtungen (Förderrichtlinie mobile Raumluftfiltergeräte und CO2-Sensoren)“ vom 6. August 2021.


Mecklenburg-Vorpommern

2,025 Millionen Euro für Schulen

Bis zu 60% der Kosten und maximal 150 Euro je Gerät.

Gemäß "Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Verbesserung der Luftqualität in Unterrichtsräumen aus dem MV-Schutzfonds (Förderrichtlinie Luftqualität an Schulen - FöRL LuftqualitätSchule M-V)" vom 27. Juli 2021.


Sachsen-Anhalt

6,45 Millionen Euro für Schulen

Bis zu 300 Euro für ein Gerät

Beschlossen am 20. Juli, amtliche Bekanntmachung erfolgt Ende August.

Quelle: Infoseite "Schulbetrieb in der Corona-Pandemie" des Bildungsministeriums


Liste wird fortgesetzt.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
dk-logo-negativ.png